Impressionen  

  • dsc07739.jpg
  • dsc07803.jpg
  • DSC_0010.JPG
  • DSC_0011.JPG
  • DSC_037.jpg
  • DSC_0510.jpg
  • gz844018.jpg
  • gz1055696.jpg
  • gz1504863.jpg
  • gz1693664.jpg
  • gz1698280.jpg
  • gz1790469.jpg
  • IMG_5829.JPG
  • IMG_20170321_093210584.jpg
  • IMG_20170328_133151072.jpg
  • IMG_20170328_133631983.jpg
  • PICT0383.jpg
  • PICT0386.jpg
  • PICT0387.jpg
  • PICT0388.jpg
   

AG-Einwahl Schuljahr 2018/19  

Freischaltung der Angebote 07.06.2018 - 15.06.2018:

Vorschau aktuelle Einwahlangebote

Auswahl der Angebote über LANiS

   

Rechtliche Informationen  

   

Kontakt  

Biebertalschule
Schulweg 3
36145 Hofbieber

Tel. 06657-608900
Fax: 06657-6089029

Kontakt:

poststelle.7261@schule.landkreis-fulda.de

   

Kalenderjahr 2018

21.05.2018 Bundesjugendspiele am 18.05.2018

Am vergangenen Freitag fanden die Bundesjugendspiele der Haupt- und Realschule statt. Im Hilderser Stadion gaben die Schülerinnen und Schüler trotz niedriger Temperaturen alles. Der Förderverein sorgte für das leibliche Wohl und verkaufte Bratwürstchen und Getränke.

Dafür, sowie für die Unterstützung aller Helferinnen und Helfer, möchten wir uns herzlich bedanken.

Impressionen aus dem Stadion:

 

 

 

25.04.2018 Kennenlerntage im Ludwig-Wolker-Haus

Die Klassen R5a und R5b waren vom 17.04. bis zum 19.04.2018 auf Kennenlerntagen in Kleinsassen. Unter dem Thema „Unsere Klasse - Eine Burg“ hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, sich als Gruppe zu erleben, ihre Klassengemeinschaft mithilfe von Gemeinschaftsspielen zu stärken und Zeit, neue Freundschaften zu knüpfen sowie religiöse Themen zur Sprache zu bringen. Ein Höhepunkt war die Wanderung bei strahlendem Sonnenschein zum Stellberg und auf die Milseburg.

Ein besonderer Dank geht an das Ludwig-Wolker-Haus in Kleinsassen und die Referenten der Schülerseelsorge des Bistums Fulda.

16.04.2018 Besuch im KZ Buchenwald

Im Jahre 1937 wurde auf dem Ettersberg bei Weimar das KZ Buchenwald errichtet, um sogenannte „Volksschädlinge“  zu inhaftieren. In der Folgezeit wurden im eigentlichen KZ und den 136 Außenlagern etwa 280.000 Menschen aus ganz Europa in Haft genommen. Über 56.000 dieser Menschen starben an Auszehrung, medizinischen Experimenten und Folter. Am 11. April 1945 befreiten die Alliierten das Konzentrationslager.

73 Jahre später, am 11.April 2018, besuchten die Abschlussklassen der Biebertalschule das Konzentrationslager. Den Auftakt bildete eine Filmvorführung, bei der ein Überblick über die Lagergeschichte gegeben wurde. Es folgte die Begehung des ehemaligen Bahnhofs, des Carachoweges und der eigentlichen Lagerfläche. Begleitet wurde diese Besichtigung durch die Vorträge der Schülerinnen und Schüler, die im Vorfeld erarbeitet wurden. Dabei thematisierten die Jugendlichen unter anderem den Lageralltag im KZ, die durch die SS verhängten Strafen und die Herkunftsorte der Häftlinge.

 

16.04.2018 Ski- und Snowboard-Heil!

... hieß es vom 18. bis zum 23. März 2018 für die gesamte siebte Jahrgangsstufe sowie für freiwillige Jugendliche der Klassen 8 der Biebertalschule. Im traumhaften Skigebiet des Stubaier Gletschers durften insgesamt 69 Schülerinnen und Schüler dem gemeinsamen Sport vor beeindruckender Bergkulisse und bei perfekten Schneebedingungen frönen. Aufgrund der hohen Anzahl ausgebildeter Ski- und Snowboardlehrer/innen der Biebertalschule reichte die Bandbreie der angebotenen Kurse inhaltlich von ersten Steh- und Fahrversuchen auf unbekanntem Gerät bis hin zu bemerkenswerten Fahraufgaben und –übungen für unsere Fortgeschrittenen bzw. Könner. Die praktischen Erfahrungen wurden am Abend mit Hilfe einer Videoanalyse detailliert besprochen. Zusätzlich wurden vertiefend qualifizierte Vorträge gehalten. Nach der gemeinsamen Woche waren die Schülerinnen und Schüler vor allem von ihren eigenen Fortschritten überrascht und stolz auf das Erreichte.

 

17.03.2018 Schülerin der Biebertalschule gewinnt Publikumspreis

Aus einem Kunstprojekt der neunten Realschulklassen der Biebertalschule mit der Künstlerin und Kunstlehrerin Frau Halina Kraft entstanden zahlreiche Schülerarbeiten, die innerhalb der Ausstellung "SIE und ER - WER sind WIR?" in der Kunststation Kleinsassen dem Publikum präsentiert worden. Evelin Giesbrecht erhielt für ihre Arbeit im Bereich der Junior-Ausstellung den Publikums-PREIS. Sie gewann unter anderem eine Teilnahme an einem Kunstkurs in Kleinsassen.

 

11.03.2018 Berufsfindungstag an der Biebertalschule

Am letzten Freitag, den  09. März 2018, veranstaltete die Biebertalschule in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hofbieber den Berufsfindungstag, eine Ausbildungsmesse für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9  der Haupt- und Realschule.

13 verschiedene Berufsfelder wurden von der Kreishandwerkerschaft und Arbeitgebern aus der Region an verschiedenen Stationen präsentiert. Das Angebot der vorgestellten Berufe reichte von Verwaltungs- und kaufmännischen Berufen, über Kfz-Mechatroniker und das weitgefächerte Bauhandwerk, bis hin zu Berufen im sozialen und  gesundheitlichen Bereich. Auch die Bundeswehr stellte sich in einem Workshop-Angebot vor. Im Laufe des Vormittags hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, für jeweils 45 Minuten an insgesamt vier Workshops teilzunehmen und so Einblicke in das jeweilige Berufsfeld zu erhalten. Interessant und anschaulich präsentierten die Referenten ihre Berufe und standen Rede und Antwort. An einigen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler sogar praktische Erfahrungen sammeln. In einzelnen Fällen wurden bereits Termine für Vorstellungsgespräche und Praktikumsangebote gemacht.

Die Auftaktveranstaltung bildeten Begrüßungsworte unseres Schulleiters Ulrich Dölle sowie durch Herrn Dr. Herbert Büttner, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Beide motivierten die Schülerinnen und Schüler, möglichst viele Informationen und Anregungen mitzunehmen sowie Kontakte zu knüpfen. Die derzeitige Situation auf dem Arbeitsmarkt sei als besonders günstig zu beschreiben. Wie selten zuvor haben Schülerinnen und Schüler momentan die Möglichkeit, ihren Wunschberufen nachzugehen und nach der Lehrzeit ein festes Arbeitsverhältnis zu bekommen.

Das von der Biebertalschule aufgebaute Netzwerk, nämlich Berufsfindungstag, Betriebspraktika, eine ständige Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit, die Kooperation mit dem Gewerbeverein Hofbieber und nicht zuletzt die intensive schulische Vorbereitung auf das Arbeitsleben tragen zu dieser positiven Situation natürlich entscheidend bei.

 

09.03.2018 Staatssekretär Mathias Samson in der Biebertalschule - Digitale Welt

Das schnelle Internet der Glasfaserleitung macht den Unterricht der Biebertalschule besonders. Denn die Arbeit mit digitalen Medien ist vor allem für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen unerlässlich. Wie die neuen Medien im Unterricht eingesetzt werden, demonstrierten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte dem Landrat Bernd Woide (CDU) und dem hessischen Wirtschaftssekretär Mathias Samson.

09.03.2018 Zertifizierung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – Handeln, statt wegschauen

„Hofbieber wird bunter!“ Mit diesem Leitgedanken ehrte der Hofbieberer Bürgermeister Markus Röder die Biebertalschule anlässlich Ihrer Zertifizierung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durch das gleichnamige internationale Netzwerk. Dies werde vor allem, so Röder weiter, durch Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft deutlich. Die Arbeitsgruppe „Courage macht Schule“ der Biebertalschule, die bereits vor ca. anderthalb Jahren ins Leben gerufen wurde, möchte auf diese Vielfalt reagieren und vor allem Integrations- sowie Anti-Diskriminierungsarbeit leisten. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Zertifizierung war zum Beispiel ein Bolzplatzturnier im Sommer 2017, welches in Kooperation mit dem Hofbieberer Flüchtlingsheim und unter der Schirmherrschaft namhafter Fußballer der Region veranstaltet wurde. Dass Herkunft und Sprache beim Sport egal sind, wurde hier besonders deutlich. Auch auf vorhandene Bausteine konnte die Arbeitsgruppe zurückgreifen. So wurde das Spendenprojekt für eine Partnerschule in Uganda, ehemals von Frau Urban ins Lebens gerufen, aufgegriffen und durch einen Spendenlauf im Rahmen des letzten Schulfestes weitergeführt. Schülerinnen und Schüler der Biebertalschule aber vor allem Eltern und Gäste des Schulfestes zeigten ihr Engagement für den Spendengedanken und liefen eine stattliche Summe zusammen. Der Bau des Schulgebäudes in Uganda konnte so vollendet werden. Darüber hinaus konnten die Mitglieder der Arbeitsgruppe Unterrichtseinheiten z.B. zur Vorbereitung von Gedenkstättenbesuchen erarbeiten und Materialen zum Umgang mit Diskriminierung erstellen. Besonders stolz darf die Biebertalschule auch auf ihren Paten den Bundestagsabgeordneten Herrn Michael Brand sein. Dieser war ebenfalls zur Zertifizierungsveranstaltung anwesend, würdigte die Leistung der Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler und sprach außerdem über seine Tätigkeit im Ausschuss für Menschenrechte des Bundestages. Außerdem ermahnte er die Anwesenden auch in Zukunft Courage im täglichen Leben zu zeigen, also zu handeln anstatt wegzuschauen. (BLE/LÖB)

 

 

26.02.2018 Regionalsieg beim Vorlesewettbewerb

Biebertalschülerin qualifiziert sich für den Bezirksentscheid

Die Sechstklässlerin Josefine Böhm setzte sich als Schulsieger im Regionalentscheid in Fulda in der Hochschul-, Stadt- und Landesbibliothek beim Vorlesen gegen sechs andere Konkurrenten und Konkurrentinnen durch. Beim Lesen eines Fremdtextes überzeugte sie im Stechen und qualifizierte sich so für den Bezirksentscheid.

Die gesamte Biebertalschule drückt ihr hierfür weiterhin ganz fest die Daumen.

20.02.2018 Biebertalschüler bei landesweitem Chemiewettbewerb erfolgreich

12.02.2018 Grundschüler „schnuppern“ schon mal bei den Großen

Der traditionell jährlich stattfindende Schnuppertag an der Biebertalschule fand diesmal am Dienstag, den 06. Februar 2018 statt. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus den Grundschulen Dipperz, Margretenhaun, Tann, Poppenhausen und Hofaschenbach waren zu diesem Anlass herzlich eingeladen, an die Biebertalschule zu kommen und an kleineren Unterrichtssequenzen teilzunehmen. Der naturwissenschaftliche Bereich war hier genauso gefragt, wie der sprachliche und sportliche Bereich unserer Schule. Begeistert konnten „die Kleinen“ einen Eindruck gewinnen, wie es später einmal im Unterricht aussehen wird. Allen beteiligten Lehrkräften sei hiermit Dank ausgesprochen für das geleistete Engagement. (LÖB)

12.02.2018 Argentinien erreicht respektables Ergebnis in der ersten Runde der Mini-WM

Am letzten Donnerstag, den 08. Februar 2018, fand die erste Ausscheidungsrunde der diesjährigen Mini-WM in der Sporthalle der Biebertalschule statt. Auf den Spuren Diego Maradonas durften die Fußballer der Biebertalschule unter den Farben Argentiniens kicken. Zahlreiche Fans sowohl aus den eigenen Reihen als auch durch Eltern, Lehrkräfte und Gäste unterstützt sorgten für die richtige Motivation und peitschten die Spieler nach vorne. Auch wenn die Finalrunde knapp verpasst wurde, waren unsere Kicker zurecht stolz auf den respektablen zweiten Platz in ihrer Gruppe. (LÖB)

08.02.2018 Ehrungen zum Schulhalbjahr

Am 02.02.2018 hatte die gesamte Schulgemeinde der Biebertalschule in der Sporthalle die Gelegenheit, herausragende Leistungen der Schülerinnen und Schüler im laufenden Schuljahr zu würdigen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Schulleiter begannen die Ehrungen zum Vorlesewettbewerb des Schuljahres 2017/18. Unsere „Bücherwürmer“-Schul- und Klassensieger konnten sich hier über Büchergutscheine freuen. Frau Hampel gratulierte anschließend herzlich den Siegern des Mathematikwettbewerbs. Als besonderes Highlight sorgten Grundschüler der Biebertalschule während der einzelnen Ehrungen als Helene Fischer und Andreas Gabalier für entsprechende Stimmung beim Publikum.

Auch der sportliche Bereich - traditionell sind die biebertaler Schülerinnen und Schüler hier besonders erfolgreich - kam nicht zu kurz: Den jahrgangsbesten Schülerinnen und Schülern der Bundesjugendspiele wurden Urkunden und Medaillen überreicht. Außerdem wurde die Tischtennis-Mädchenmannschaft mit tosendem Applaus geehrt, da sie im Regionalentscheid unter der Führung von Herrn Huge siegte und sich für den Landesentscheid qualifizierte. Mindestens genauso erfreut waren die Fußballer  der Biebertalschule, unter der Leitung von Herrn Klinkert, über den Sieg beim Regionalentscheid.  (Ble/Löb)

 

29.01.2018 Schülerinnen der Biebertalschule spielen groß auf

Auch in diesem Schuljahr nimmt die Biebertalschule wieder mit einer Tischtennismannschaft am alljährlichen Schulvergleichswettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ teil und erringt einen großartigen Sieg auf Regionalebene.

Am 24. Januar fand der Regionalentscheid in Kassel-Harleshausen statt. Nachdem sich die Hofbieberer Schülerinnenmannschaft aufgrund fehlender Konkurrenz bereits kampflos beim Kreisentscheid durchgesetzt und somit für den Regionalentscheid qualifiziert hatte, traf sie in Harleshausen auf die Vertreter der Landkreise Kassel und Hersfeld-Rotenburg.

Im ersten Spiel konnte die Schulmannschaft der Werratalschule aus Heringen mit 9:0 Spielen und einem überragenden Satzverhältnis von 27:0 bezwungen werden. Im zweiten Spiel wartete dann die Schulmannschaft der Söhre-Schule aus Lohfelden, die ebenfalls klar mit 8:1 besiegt wurde.

Mit dem Sieg beim Regionalentscheid hat sich die Mädchenmannschaft der Biebertalschule wie im Vorjahr wieder für den Landesentscheid in Frankfurt am Main qualifiziert. Dieser findet am 8.März statt.

 

 

Für die Biebertalschule spielten:

  1. Luisa Fleck, R8b
  2. Tessa Kempf, R8b
  3. Lotta Kempf, R8b
  4. Lena Breunung, H8b
  5. Clarissa Fröhlich, R10a
  6. Jolina Knothe, R8b

 

12.01.2018 Junge Künstler beweisen Tiefgang

 Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun stellen erfolgreich Werke in der Kunststation Kleinsassen aus

 „Der Künstler arbeitet weitestgehend intuitiv und der Betrachter bringt die verschiedenen Interpretationen des Werkes hervor.“ So beschreibt Künstlerin Halina Kraft den Prozess der Erschaffung und Fertigstellung eines Kunstobjektes bis zur Ausstellung. Am 21. Dezember 2017 fand eine beeindruckende Vernissage in der Kunststation Kleinsassen statt. Hier wurde die neue Ausstellung mit dem Titel „SIE und ER-WER sind WIR?“ eröffnet, innerhalb derer verschiedene namhafte Künstler, unter ihnen auch Frau Kraft selbst, ihre Werke in den Ausstellungsräumen präsentieren. Das Besondere hierbei: Auch die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Biebertalschule werden in der Ausstellung gezeigt. Diese wurden im Vorfeld in wochenlanger Arbeit im Rahmen des Kunstunterrichtes mit Frau Kraft fertig gestellt. Zur Vernissage hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre Werke genauer zu erläutern und den Entstehungsprozess zu erklären. Die tiefgründige Auseinandersetzung mit dem Thema wurde hierbei ebenso deutlich wie die Tatsache, dass die jungen Erwachsenen bemerkenswerte Fertigkeiten beweisen, was Bildkomposition, Symbolik sowie die Verwendung von Farben und deren Bedeutungen angeht. Die Bandbreite der Assoziationen reicht hierbei von eher negativ geprägten Themen wie Trennungsschmerz oder Scheidung bis hin zu positiv gefärbten Arbeiten, die thematisch das erste Kennenlernen oder die tiefe Verbundenheit innerhalb der Familie verarbeiten. Besonders ist hierbei auch, dass nicht nur altersspezifische Inhalte dargestellt werden, sondern die „SIE und ER“-Thematik zum Beispiel auch im Bezug auf Einflüsse durch Alter oder Krankheit verarbeitet wird. Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler fügen sich hierbei exzellent in die Ausstellung ein.

Die übrigen Werke der „echten Künstler“ sind durch die  Bandbreite der verwendeten Materialien und Techniken besonders beeindruckend. Von der relativ klassischen Malerei über Arbeiten mit Bleistift oder Skulpturen aus Gips und Holz bis hin zu Installationen mit Licht- oder beweglichen technischen Elementen – den Besucher der Ausstellung in der Kunststation Kleinsassen erwartet ein abwechslungsreicher Mix beeindruckender Werke. Die Ausstellung wird voraussichtlich noch bis Anfang März 2018 zu sehen sein.