Impressionen  

  • dsc07739.jpg
  • dsc07803.jpg
  • DSC_0010.JPG
  • DSC_0011.JPG
  • DSC_037.jpg
  • DSC_0510.jpg
  • gz844018.jpg
  • gz1055696.jpg
  • gz1504863.jpg
  • gz1693664.jpg
  • gz1698280.jpg
  • gz1790469.jpg
  • IMG_5829.JPG
  • IMG_20170321_093210584.jpg
  • IMG_20170328_133151072.jpg
  • IMG_20170328_133631983.jpg
  • PICT0383.jpg
  • PICT0386.jpg
  • PICT0387.jpg
  • PICT0388.jpg
   

Kontakt  

Biebertalschule
Schulweg 3
36145 Hofbieber

Tel. 06657-608900
Fax: 06657-6089029

Kontakt:

poststelle.7261@schule.landkreis-fulda.de

   

Kalenderjahr 2018

20.02.2018 Biebertalschüler bei landesweitem Chemiewettbewerb erfolgreich

12.02.2018 Grundschüler „schnuppern“ schon mal bei den Großen

Der traditionell jährlich stattfindende Schnuppertag an der Biebertalschule fand diesmal am Dienstag, den 06. Februar 2018 statt. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus den Grundschulen Dipperz, Margretenhaun, Tann, Poppenhausen und Hofaschenbach waren zu diesem Anlass herzlich eingeladen, an die Biebertalschule zu kommen und an kleineren Unterrichtssequenzen teilzunehmen. Der naturwissenschaftliche Bereich war hier genauso gefragt, wie der sprachliche und sportliche Bereich unserer Schule. Begeistert konnten „die Kleinen“ einen Eindruck gewinnen, wie es später einmal im Unterricht aussehen wird. Allen beteiligten Lehrkräften sei hiermit Dank ausgesprochen für das geleistete Engagement. (LÖB)

12.02.2018 Argentinien erreicht respektables Ergebnis in der ersten Runde der Mini-WM

Am letzten Donnerstag, den 08. Februar 2018, fand die erste Ausscheidungsrunde der diesjährigen Mini-WM in der Sporthalle der Biebertalschule statt. Auf den Spuren Diego Maradonas durften die Fußballer der Biebertalschule unter den Farben Argentiniens kicken. Zahlreiche Fans sowohl aus den eigenen Reihen als auch durch Eltern, Lehrkräfte und Gäste unterstützt sorgten für die richtige Motivation und peitschten die Spieler nach vorne. Auch wenn die Finalrunde knapp verpasst wurde, waren unsere Kicker zurecht stolz auf den respektablen zweiten Platz in ihrer Gruppe. (LÖB)

08.02.2018 Ehrungen zum Schulhalbjahr

Am 02.02.2018 hatte die gesamte Schulgemeinde der Biebertalschule in der Sporthalle die Gelegenheit, herausragende Leistungen der Schülerinnen und Schüler im laufenden Schuljahr zu würdigen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Schulleiter begannen die Ehrungen zum Vorlesewettbewerb des Schuljahres 2017/18. Unsere „Bücherwürmer“-Schul- und Klassensieger konnten sich hier über Büchergutscheine freuen. Frau Hampel gratulierte anschließend herzlich den Siegern des Mathematikwettbewerbs. Als besonderes Highlight sorgten Grundschüler der Biebertalschule während der einzelnen Ehrungen als Helene Fischer und Andreas Gabalier für entsprechende Stimmung beim Publikum.

Auch der sportliche Bereich - traditionell sind die biebertaler Schülerinnen und Schüler hier besonders erfolgreich - kam nicht zu kurz: Den jahrgangsbesten Schülerinnen und Schülern der Bundesjugendspiele wurden Urkunden und Medaillen überreicht. Außerdem wurde die Tischtennis-Mädchenmannschaft mit tosendem Applaus geehrt, da sie im Regionalentscheid unter der Führung von Herrn Huge siegte und sich für den Landesentscheid qualifizierte. Mindestens genauso erfreut waren die Fußballer  der Biebertalschule, unter der Leitung von Herrn Klinkert, über den Sieg beim Regionalentscheid.  (Ble/Löb)

 

29.01.2018 Schülerinnen der Biebertalschule spielen groß auf

Auch in diesem Schuljahr nimmt die Biebertalschule wieder mit einer Tischtennismannschaft am alljährlichen Schulvergleichswettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ teil und erringt einen großartigen Sieg auf Regionalebene.

Am 24. Januar fand der Regionalentscheid in Kassel-Harleshausen statt. Nachdem sich die Hofbieberer Schülerinnenmannschaft aufgrund fehlender Konkurrenz bereits kampflos beim Kreisentscheid durchgesetzt und somit für den Regionalentscheid qualifiziert hatte, traf sie in Harleshausen auf die Vertreter der Landkreise Kassel und Hersfeld-Rotenburg.

Im ersten Spiel konnte die Schulmannschaft der Werratalschule aus Heringen mit 9:0 Spielen und einem überragenden Satzverhältnis von 27:0 bezwungen werden. Im zweiten Spiel wartete dann die Schulmannschaft der Söhre-Schule aus Lohfelden, die ebenfalls klar mit 8:1 besiegt wurde.

Mit dem Sieg beim Regionalentscheid hat sich die Mädchenmannschaft der Biebertalschule wie im Vorjahr wieder für den Landesentscheid in Frankfurt am Main qualifiziert. Dieser findet am 8.März statt.

 

 

Für die Biebertalschule spielten:

  1. Luisa Fleck, R8b
  2. Tessa Kempf, R8b
  3. Lotta Kempf, R8b
  4. Lena Breunung, H8b
  5. Clarissa Fröhlich, R10a
  6. Jolina Knothe, R8b

 

12.01.2018 Junge Künstler beweisen Tiefgang

 Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun stellen erfolgreich Werke in der Kunststation Kleinsassen aus

 „Der Künstler arbeitet weitestgehend intuitiv und der Betrachter bringt die verschiedenen Interpretationen des Werkes hervor.“ So beschreibt Künstlerin Halina Kraft den Prozess der Erschaffung und Fertigstellung eines Kunstobjektes bis zur Ausstellung. Am 21. Dezember 2017 fand eine beeindruckende Vernissage in der Kunststation Kleinsassen statt. Hier wurde die neue Ausstellung mit dem Titel „SIE und ER-WER sind WIR?“ eröffnet, innerhalb derer verschiedene namhafte Künstler, unter ihnen auch Frau Kraft selbst, ihre Werke in den Ausstellungsräumen präsentieren. Das Besondere hierbei: Auch die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Biebertalschule werden in der Ausstellung gezeigt. Diese wurden im Vorfeld in wochenlanger Arbeit im Rahmen des Kunstunterrichtes mit Frau Kraft fertig gestellt. Zur Vernissage hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre Werke genauer zu erläutern und den Entstehungsprozess zu erklären. Die tiefgründige Auseinandersetzung mit dem Thema wurde hierbei ebenso deutlich wie die Tatsache, dass die jungen Erwachsenen bemerkenswerte Fertigkeiten beweisen, was Bildkomposition, Symbolik sowie die Verwendung von Farben und deren Bedeutungen angeht. Die Bandbreite der Assoziationen reicht hierbei von eher negativ geprägten Themen wie Trennungsschmerz oder Scheidung bis hin zu positiv gefärbten Arbeiten, die thematisch das erste Kennenlernen oder die tiefe Verbundenheit innerhalb der Familie verarbeiten. Besonders ist hierbei auch, dass nicht nur altersspezifische Inhalte dargestellt werden, sondern die „SIE und ER“-Thematik zum Beispiel auch im Bezug auf Einflüsse durch Alter oder Krankheit verarbeitet wird. Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler fügen sich hierbei exzellent in die Ausstellung ein.

Die übrigen Werke der „echten Künstler“ sind durch die  Bandbreite der verwendeten Materialien und Techniken besonders beeindruckend. Von der relativ klassischen Malerei über Arbeiten mit Bleistift oder Skulpturen aus Gips und Holz bis hin zu Installationen mit Licht- oder beweglichen technischen Elementen – den Besucher der Ausstellung in der Kunststation Kleinsassen erwartet ein abwechslungsreicher Mix beeindruckender Werke. Die Ausstellung wird voraussichtlich noch bis Anfang März 2018 zu sehen sein.